Wandern nördlich von Holzheim

K A R T E   W A N D E R W E G   N Ö R D L I C H   V O N   H O L Z H E I M 


W A N D E R W E G   N R .   1 

Rund um den Herkelstein

Ca. 3,5 km / 1 Stunde


Beginnend am östlichen Ortsausgang von Holzheim geht es in nördlicher Richtung über die Brücke der Ortsumgehung bis zur "roten Bank". Diese ist eingerahmt von Bäumen. Links geht es dann weiter in Richtung Westen. Nun steigt der Weg ständig an, aber nach nur wenigen 100 Metern kommt eine Ruhebank. Es geht dann in den Wald, vorbei an der Rodelwiese bis ganz nach oben. Am Wasserwerk biegt man rechts ab, bis an ein Feld. An diesem geht man rechts weiter und kann zum Herkelstein aufsteigen! Dieser liegt mittlerweile versteckt zwischen Bäumen! Wieder zurück geht es am Wasserwerk rechts weiter. Bei sehr gutem Wetter ist eine Fernsicht bis nach Köln möglich. Immer zur rechten Hand der Wald, geht es an zwei weiteren Ruhebänken vorbei. Nach einem starken Abstieg geht es zurück zur "roten Bank" und zurück nach Holzheim!

Zeichnung vom Herkelstein: herkelstein.jpg


W A N D E R W E G   N R .   2 

Rund um die Siedlungen

Ca. 2,5 km / 45 Minuten


Dieser Weg ist für Kinderwagen und Rollstuhlfahrer geeignet! Er führt ausschließlich über mit Schwarzdecke versehene Feldwege!

Ebenfalls am östlichen Ortsende beginnend führt der Wanderweg über die Brücke der Ortsumgehung dann rechts zur Siedlung Lindenblatt. Dort kann man die verschiedensten Tiere vom Weg aus beobachten. Es geht weiter bis zum Straßenende. Dort wieder rechts ab führt der Weg an der Siedlung Lippik und der Siedlung Burow vorbei. Nachdem die Landstraße 165 unterquert ist, geht es an der nächsten Kreuzung rechts ab in Richtung Siedlung Emonds. Zunächst rechts und dann wieder links geht es zurück nach Holzheim. Rechtsseitig liegt die Burg Heistard (landwirdschaftlicher Betrieb!).


W A N D E R W E G   N R .   3 

Rund um das Radioteleskop Stockart

Variante 3: ca. 3,5 km / 1 Stunde
Variante 3a: ca. 2,5 km / 45 Minuten
Variante 3b: ca. 5,5 km / 1:45 Stunden


Ebenfalls beginnend am östlichen Ortsrand von Holzheim führt der Weg Nr. 3 bis zum Radiotelekop "Stockart". Dies wurde in den 50er Jahren erbaut und ist heute ein Technikdenkmal der Stiftung NRW.

An der "roten" Bank die mittlerweile dunkel gestrichen ist, geht es rechts ab in östlicher Richtung. Zunächst auf einem befestigten Feldweg, geht dieser dann in eine Schwarzdecke über. Leicht ansteigend geht es am linksseitigen Wald vorbei. Auf der Höhe angekommen lädt ein Bank zum ausruhen ein. Es gibt (je nach Witterung) einen tollen Blick auf das Höhendorf (Bad Münstereifel-) Nöthen. Man geht dann geradeaus weiter über befestigte Feldwege. Am Ende des Weges geht es links ab zurück nach Holzheim.

Oder man biegt nach rechts ab in das Waldgebiet Stockart auf die Varienate 3b. Im Wald geht es dann links ab vorbei am ehemaligen Radioteleskop Stockart. Um bis vor das Tor zu gelangen, geht man den Weg weiter bis kurz vor den Ort Eschweiler und biegt nach links ab. Auf dem Rückweg führt dann der Wanderweg am Golfplatz Eschweiler vorbei zurück nach Holzheim.

Beschreibung zum Radioteleskop gibt es hier: http://www.astropeiler.de/

Die Variante 3a zeigt einen kürzeren und leichteren Weg, welche für Kinderwagen und geübte Rollstuhlfahrer geeignet ist!


Druckbare Version